Zwischenzeit

Sprachreisen

Kick für Persönlichkeitsentwicklung und Karriere: Sprachreisen ins Ausland
Zum Englisch lernen nach London, Malta, New York oder Kapstadt – wer möchte sich bei diesem Gedanken nicht sofort in den nächsten Flieger setzen? Gleiches gilt natürlich auch für Französisch in Paris, für Italienisch in Rom sowie für Spanisch in Madrid, Mexiko, Costa Rica oder Buenos Aires. Der hohe Spaßfaktor dieser Destinationen trägt kräftig zur Lernmotivation und damit zum nachhaltigen Erfolg einer Sprachreise bei. Außerdem lassen sich die im Unterricht gelernten Vokabeln und Grammatikformen an Ort und Stelle in der Praxis erproben – etwa beim Besichtigen touristischer Highlights, bei einem Einkaufsbummel über den Wochenmarkt oder beim Bestellen in einem landestypischen Restaurant.

Doch Sprachreisen werden nicht allein zum Vergnügen unternommen, sie verschaffen den Teilnehmern eine Reihe wichtiger Vorteile weit über den unmittelbaren Spracherwerb hinaus. Wer als Jugendlicher oder junger Erwachsener alleine oder mit Gleichaltrigen ein fremdes Land erkundet und sich in einer ungewohnten Umgebung zurechtfindet, der beweist und entwickelt starke Charaktermerkmale wie kulturelle Kompetenz, Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein.

 

Wichtiger Baustein für die Karriere
Da diese Eigenschaften bei Unternehmen hoch im Kurs stehen, die auf der Suche nach neuen Mitarbeitern sind, ist der Wert einer Sprachreise im Lebenslauf gar nicht hoch genug einzuschätzen. Zudem sind in der international verflochtenen Wirtschaft gute Sprachkenntnisse ein Muss, wenn man seinen Traumjob ergattern will. Da die Karriere eine „never ending story“ ist, macht es Sinn, auch während der Berufstätigkeit Sprachreisen zu unternehmen, um sich professionell mit internationalen Partnern, Kollegen und Kunden austauschen zu können. Schon als Student hat man die Nase vorn, wenn man Publikationen in der Originalsprache lesen und locker mit Kommilitonen oder Dozenten aus dem Ausland kommunizieren kann.

 

Worauf sollte man bei der Auswahl achten?
Damit eine Sprachreise den gewünschten Erfolg hat, sollte man darauf achten, dass die Sprachschule über ausgezeichnet ausgebildete, muttersprachliche Sprachlehrer verfügt. Wichtig ist außerdem, dass der Unterricht vielfältige Angebote für alle Lernmotivationen und Vorkenntnisgrade umfasst. Allgemeinsprachliche Kurse für eine verbesserte Sprachkompetenz in alltäglichen Situationen sollten ebenso auf dem Lehrplan stehen, wie Business-Sprachkkurse mit Fokus auf das Berufsleben und Vorbereitungskurse für internationale Sprachexamen. Die Teilnehmer sollten zwischen Intensiv-und Standardkursen wählen können. Neben motivierendem Lernen in Kleingruppen werden im Idealfall auch individuelle Einzelstunden und exklusiver Privatunterricht angeboten.